22.01.01 23:07 Uhr
 1.247
 

Burger King - nach wirtschaftlicher Pleite kommen endlich neue Pommes

Burger King wollte es McDonalds so richtig zeigen und flog dabei so richtig auf die Nase. Selbst 70 Millionen Dollar für die Werbung konnten die Kunden nicht davon überzeugen, daß die neuen Pommes besser sind als die von der Konkurrenz.

Um sie länger warm halten zu können und krosser werden zu lassen, waren sie mit einer Stärkeschicht überzogen. Nur in Europa wurden sie akzeptiert, die Amerikaner fanden sie "schrecklich": fieser Geschmack, unappetitliches Aussehen und zu hart.

Pommes sind für den Fast-Food-Bereich von großer Bedeutung, weil die Gewinnspanne bei 80 Prozent liegt. Entgegen dem allgemeinen Trend sank der Umsatz bei Burger King gewaltig. Auch Burger und Getränke liefen schlechter, weil die Kunden wegliefen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Pleite, Burger, Burger King, Pommes frites
Quelle: www2.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wieder rote und schwarze Burger bei Burger King
Burger King verkauft jetzt Bier-Burger
Sylt: Erste "Burger King"-Filiale soll entstehen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wieder rote und schwarze Burger bei Burger King
Burger King verkauft jetzt Bier-Burger
Sylt: Erste "Burger King"-Filiale soll entstehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?