22.01.01 22:30 Uhr
 111
 

Telekom machtlos: Drückerkolonnen unterwegs

Ca. 100 Beschwerden liegen der Telekom pro Woche vor, dass ohne Einwilligung der Betroffenen der Telefonanschluß auf Konkurrenzanbieter umgestellt worden sei.

Betrogen werden die Kunden mit falschen Angaben und gefälschten Unterschriften. Die Telekom überprüft die Richtigkeit der Unterschriften natürlich nicht.

Die fälschliche Umstellung des Festnetzanschlusses muß der Betrogene selbst stornieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JogiDobi
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Telekom
Quelle: news.haz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein
Berliner Senat fragt in Umfrage sexuelle Orientierung bei Lehrern ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?