22.01.01 21:52 Uhr
 16
 

"Angenehme Überraschung" im nahen Osten?

Obwohl die Standpunkte der Konfliktparteien in den Nahost-Friedensverhandlungen nach wie vor unvereinbar scheinen, fanden die jüngsten Gespräche in einer positiven Atmosphäre statt, berichtet der Palästinensische Minister Jassir Abed Rabbo.

Wenn dies so weiter gehe, so Rabbo, wäre am Wochenende vielleicht mit einer "angenehmen Überraschung" zu rechnen. Erstmals wurde am Montag in zwei getrennten Arbeitsgruppen zu verschiedenen Konfliktpunkten verhandelt.

Im Mittelpunkt der Auseinandersetzungen stehen indes nicht mehr die umstrittenen Gebiete Jerusalems, sondern die Rückkehr der palästinensischen Flüchtlinge nach Israel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Osten, Überraschung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft
Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?