22.01.01 21:25 Uhr
 10
 

Hilfe für Herzkranke durch Sprinter-Protein?

Je mehr der Körper das Protein Parvalbumin bildet, desto schneller ist das Herz in der Lage sich nach einer Kontraktion zu entspannen. Sprinter haben überdurchschnittlich viel davon. Dies erklärt, warum sie so schnell laufen können.

Bei zuwenig Parvalbumin hingegen entspannt sich der Herzmuskel schlecht und Herzkrankheiten sind vorprogrammiert. Die Aktivierung des Gens, welches für die Bildung der Proteins verantwortlich ist, ist gestört.

Bei Versuchen amerikanischer Forscher an Ratten, denen das Protein ins Herz eingeschleust worden war, zeigte sich tatsächlich eine ausgeprägtere Entspannungsfähigkeit des Herzens.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nfrisch
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Hilfe, Sprint, Protein
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons
Gründliches Einspeicheln von Nahrung stärkt unser Immunsystem
Tabuthema: Afterjucken, Afternässen und Afterschmerzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Washington: "Women`s March" - Größte Kundgebung gegen Präsident Donald Trump
Tennis/Australian Open: Mischa Zverev schlägt Andy Murray im Achtelfinale
Unterleiterbach: Toter in Asylbewerberunterkunft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?