22.01.01 19:39 Uhr
 13
 

Jüdisches Museum bekommt Zuwachs

Für das jüdische Museum Berlin wird es eine neue Zweigstelle geben. Die aufgelassene Blindenwerkstatt Otto Weidt soll hinzugefügt werden.

Blinde und taubstumme Juden sowie anders Verfolgte konnten in der Zeit des Hitlerregimes in diesem "wehrwichtigen Betrieb" von Otto Weidt arbeiten. Dadurch konnte Weidt bis 1943 Verfolgte vor dem Naziregime beschützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Zuwachs
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet
Syrischer Künstler malt hochrangige Politiker wie Donald Trump als Flüchtlinge



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Mallorca: Blauhai versetzt Badegäste in Panik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?