22.01.01 19:11 Uhr
 33
 

Kinder fast verhungert - religiöser Fanatismus der Eltern schuld

Seit Weihnachten ließen kenianische Eltern ihre sechs Kinder nicht mehr aus der Wohnung und gaben ihnen nichts mehr zu essen.
Angeblich hatte Gott selbst dem Vater befohlen, die Familie solle bis auf weiteres fasten.

Die Polizei befreite die Kinder schließlich, nachdem Nachbarn auf den Zustand aufmerksam gemacht hatten. Die Kinder im Alter von 2 - 11 Jahren waren völlig abgemagert, konnten nicht mehr stehen, hatten Haarausfall und Hautkrankheiten.

Wie von Nachbarn berichtet wurde war der Vater einer Sekte beigetreten, hatte seinen Job an einer Universität aufgegeben und seitdem meistens nur noch mit seiner Familie gebetet.
Die Eltern wurden zunächst zu psychologischen Untersuchungen gebracht.


WebReporter: Nooky
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Eltern, Religion
Quelle: www.reuters.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?