22.01.01 17:43 Uhr
 4
 

Antike Aktien zu Höchstpreisen

Wer Aktien wegen einer Pleite gleich wegwirft, begeht vielleicht einen bösen Fehler. Antike Aktien sind mit 129 % Rendite zur Zeit der Renner. Weltrekord mit 271.000 DM ist die Gründeraktie von Standard Oil von 1871, signiert von Rockefeller.

Eine Pullman-Aktie von Carnegie aus dem Jahr 1878 brachte immerhin 158.400 DM ein. Aber auch in Deutschland werden Höchstpreise bezahlt. Die Unterschrift des Herrn Morse auf einer Aktie brachte 129.000 DM, für einen Vanderbilt gab es 76.300 DM.

Selbst Goethe unterschrieb persönlich noch Anteilsscheine für ein Bergwerk, die jetzt allerdings 105.500 DM kosten. Vor 12 Jahren konnte man sie noch für 27.100 DM haben. Walzerkönig Strauß finanzierte seine Opern mit Aktien, zur Zeit bei 110.500 DM.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Antike
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?