22.01.01 17:35 Uhr
 18
 

Alkoholbedingte Gehirnschäden durch Vitamine zu stoppen?

Alkoholbedingte Gedächtnisstörungen bei Trinkern können offensichtlich durch die Zugabe von Vitamin B1 gestoppt werden. Dies zumindest wird von australischen Wissenschaftlern behauptet.

Nach Aussage der Forscher könnten hierdurch mit geringem Kostenaufwand enorme Behandlungskosten gespart werden.

Die Forscher empfehlen, das Vitamin dem Alkohol zuzusetzen, um Schäden von vornherein zu verhindern.


WebReporter: yodine
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Alkohol, Gehirn
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert
"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?