22.01.01 17:13 Uhr
 23
 

Russisches Staatsballett bezauberte erneut

Man merkte ihnen zwar die lange Tour an (mittlerweile drei Monate in Irland, Skandinavien, und Deutschland), aber die Zuseher kamen im vollbesetzten Stadttheater Greif in Wels voll auf ihre Kosten.

Tschaikowskis Schwanensee war das Stück, das die Welser bezauberte, dargeboten vom weltbekannten Russischen Staatsballett.

Fans müssen jetzt bis Dezember 2001 warten: Dann kann man das berühmte Ballett in Linz bewundern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Staat, Russisch
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: AfD will gegen zeitgenössische Kultur und Kunst vorgehen
London: Drei Stockwerke hoher Blitz als Statue für David Bowie geplant
Literarische Sensation: Unbekannter Roman von Walt Whitman aufgetaucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexismus: Artikel der "Daily Mail" gibt Frauen Schuld an sexueller Gewalt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden
Kenia: Bedingungsloses Grundeinkommen wird bei 26.000 Menschen getestet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?