22.01.01 16:20 Uhr
 49
 

Telekom verlangt mehr Geld

Von ihren Konkurenten will die deutsche Telekom AG in Zukunft mehr Geld verlangen, wenn diese den Teilnehmeranschluss nutzen. Der Preis soll in Zukunft 34,- DM betragen, anstatt der bisherigen 25,40 DM.

Pro Kunde kommt dann noch ein einmaliger Preis von 357 DM dazu. Die bisherige Gebührenfestlegung läuft am 31. März aus. Bis dahin muss die RegTP entschieden haben, ob die neue Gebühr genehmigt wird.

Der Wettbewerb wird wahrscheinlich noch mehr geschwächt werden, wenn die Telekom damit Erfolg hat. Der Telekom wird von daher auch vom "Verband der regionalen und lokalen Telekommunikationsgesellschaften" die Wettbewerbsverhinderung vorgeworfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maurizio_
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Geld, Telekom
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu wenig Justiz-Personal: Kauder (CDU) wirft Maas (SPD) Versäumnisse vor
Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?