22.01.01 15:34 Uhr
 477
 

Hilfe für Internet-Existenzgründer: Frag nach beim Online-Sex-Anbieter

Ein Problem vieler Startups ist die mangelhafte Ausbeutung der Möglichkeiten des Internets. Dabei gibt es durchaus Vorbilder für eine nahezu optimale Nutzung: Die Seiten, auf denen kommerziell Sex angeboten wird.

80% der Sex-Anbieter geben an, Profit zu machen. Neben dem Motto "Sex sells" gibt es aber noch mehr Anhaltspunkte für den Erfolg: Mit hohem Traffic und vor allem der Diskretion wird einfach professioneller umgegangen.

Außerdem haben die Sex-Anbieter kaum Tabus, Popups werden so gut wie überall platziert und Einnahmen werden zu 80% reinvestiert.
Außerdem halten sich die Anbieter zugute, daß auf ihren Seiten die menschliche Komponente im Vordergrund stehe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nooky
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Sex, Online, Hilfe, Anbieter, Existenz
Quelle: www.internetworld.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sevilla: Junger Flüchtling krallte sich 230 Kilometer lang an Busunterseite fest
Nordkorea vergleicht Politik Donald Trumps mit der Adolf Hitlers
Donald Trumps Schwiegersohn erhielt vor Wahl Millionenkredit der Deutschen Bank


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?