22.01.01 15:06 Uhr
 29
 

Grausam: Rumäne kettete seinen Sohn an Bahngleise

Ein Rumäne hat, wie kürzlich bekannt wurde, seinen 13-jährigen Sohn immer wenn er sich nicht richtig benahm oder schlechte Noten nach Hause brachte, an Bahngleise vor dem Haus der Familie gekettet.

Der Junge musste teilweise mehrere Tage im Freien verbringen.Im Winter musste er (immer angekettet), in einer Hundehütte Schutz vor der Kälte suchen.

Der Junge und seine Mutter sind nun in Sicherheit,wahrscheinlich wird Anklage gegen den Familienvater erhoben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nosegrap77
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sohn, Bahngleis
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter Walid S. streitet alles ab
Köln: Richter kopiert aus Faulheit seine Urteilsbegründung aus anderen zusammen
Neumünster: Gewalteskalation an Sprachschulen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in ihrem Land"
Angst vor "Isolation": Donald Trumps musste privates Android-Smartphone abgeben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter Walid S. streitet alles ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?