22.01.01 12:40 Uhr
 7
 

RAF-Kontakt von Fischer zurückgewiesen

Vor Beginn des EU-Außenministertreffens in Brüssel wies Joschka Fischer den Bericht über RAF-Kontakte zurück. Kommentar: "Völliger Quatsch". Seiner Meinung nach habe er ausreichend über seine Vergangenheit berichtet.

"Focus" hatte am Wochenende berichtet, Fischer habe mit der ehemalige RAF-Teroristin Schiller einige Tage in einer Wohnung verbracht. Fischer hatte zuvor Beherberungen von RAF-Terroristen bestritten.

Vor dem Hintergrund der Diskussion um Fischer erhielt Tierse scharfe Kritiken seitens der CDU. Er äußerte sich gegenüber der "Frankfurter Rundschau" dahingehend, daß in 20 Jahren auch ehemalige Skinheads Minister werden könnten. Friedmann beunruhigt.


WebReporter: jannicat
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fisch, Fischer, Kontakt, RAF
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben
GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder
Britischer Außenminister plant Bau einer Brücke zu europäischem Festland



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 54 Menschen bekamen 2017 Haftentschädigung
NHL: Philipp Grubauer kann Niederlage seiner Washington Capitals nicht verhindern
Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?