22.01.01 12:39 Uhr
 12
 

Türkei setzt repressive Angriffe gegen Opposition unvermindert fort!

Auch nach dem Massaker gegen die hungerstreikenden politischen Gefangenen und deren gewaltsame Zwangsverlegung in Isolationszellen, setzen sich die repressiven Angriffe der türkische Regierung gegen Oppositionelle und Gefangene weiterhin fort.

Neben den Oppositionsparteien HADEP und ÖDP richten sich die Drohungen des türkischen Staates auch zunehmend gegen Anwälte,Menschenrechts-, und Anghörigenorganisationen. Auch mehrere Aussenstellen des Menschenrechsvereins IHD sind geschlossen worden.

Hausdurchsuchen sowie Drohungen die sich sogar gegen den türkischen Ärztebund richten, gehören mittlerweile zur Tagesordnung. Selbst Kinder und Anwälte bleiben bei den täglich vollzogenen zahlreichen Festnahmnen nicht unverschont.


WebReporter: redchannel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Angriff, Türke, Opposition
Quelle: www.jungewelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: 19-Jähriger ersticht 15-Jährigen nach Streit
Hamburg: 23-Jährige von fünf Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?