22.01.01 11:30 Uhr
 188
 

Online zu verkaufen. Von Babys bis Körperteilen

Jeder kann im Internet irgendetwas für Geld kaufen. Aber die vor kurzem abgelaufene Online Abdotion von Zwillingen wirft ethische Fragen auf. Von Kindern bis zu Waffenbauplänen ist im Internet alles zuhaben. Man muss nur genug zahlen.

Auktionshäuser wie Ebay werden immer wieder zum Umschlagplatz von Organen und sogar Kindern. Yahoo hat vergangen Monat den Verkauf von Nazi und KKK Material untersagt.

Ist der Mensch nur noch wert was ein anderer für ihn zahlt ? Solche Auktionen werden in Zukunft sicher noch öfters in Gerede kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dr_BeZt
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Online, Körper
Quelle: www.zdnet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein
Berliner Senat fragt in Umfrage sexuelle Orientierung bei Lehrern ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?