22.01.01 09:19 Uhr
 1.594
 

"Geblitzer" Autofahrer zündet Radarfalle an

In Laichlingen (NRW) hat ein Autofahrer, der von einer Radarfalle "geblitzt" wurde, versucht, diese anzuzünden.
Er übergoß die Anlage mit Benzin und zündete sie an.

Der Starenkasten blieb allerdings nahezu unversehrt und der Film ist ebenfalls unbeschädigt.
Ob die Polizei allerdings herausbekommt, welcher der geblitzten Autofahrer sich rächen wollte, ist ungewiß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: A_Feger
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Autofahrer, Radar, Radarfalle
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Student schläft auf Duschabfluss ein - Überschwemmung in Haus
Apokalypse: Die Welt "soll" im Oktober 2017 explodieren
Virginia: Zwei Frauen mit sechs Kilo Pferdepenissen in Saftbehältern erwischt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Mit 200 km/h durch den Gotthard-Tunnel - Haftstrafe für Fahrer
"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf
La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?