22.01.01 09:19 Uhr
 1.594
 

"Geblitzer" Autofahrer zündet Radarfalle an

In Laichlingen (NRW) hat ein Autofahrer, der von einer Radarfalle "geblitzt" wurde, versucht, diese anzuzünden.
Er übergoß die Anlage mit Benzin und zündete sie an.

Der Starenkasten blieb allerdings nahezu unversehrt und der Film ist ebenfalls unbeschädigt.
Ob die Polizei allerdings herausbekommt, welcher der geblitzten Autofahrer sich rächen wollte, ist ungewiß.


WebReporter: A_Feger
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Autofahrer, Radar, Radarfalle
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Reißverschluss wird Mann zum Verhängnis - Penis eingeklemmt
London: Wegen zu lauten Telefonierens beißt Fahrgast Mitreisenden ins Ohr
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?