22.01.01 08:30 Uhr
 5.042
 

Hacker aufgepasst - Für Spionage im Internet gibt´s die Todesstrafe

Ein Sprecher der chinesischen Regierung erläuterte jetzt Journalisten gegenüber den Inhalt eines verabschiedeten Gesetzes zum Thema Internetspionage. Für Raub, Aufdeckung, Kauf oder Verbreitung von Staatsgeheimnissen per Internet gibt´s die Todesstrafe

Jeder Person, der Spionage via Internet nachgewiesen wird, droht demnach mindestens eine Strafe zwischen zehn Jahren und lebenslänglich. Die Güter der verurteilten Person werden beschlagnahmt und gehen an den Staat über.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Hacker, Todesstrafe, Spionage, Spion
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Zug entgleist - Mindestens 32 Tote und 50 Verletzte
Papst Franziskus sieht bei Europas Populisten Parallelen zu Adolf Hitler
Washington: "Women`s March" - Größte Kundgebung gegen Präsident Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?