22.01.01 06:47 Uhr
 201
 

Schlaf-Gen von Forschern gefunden

In den USA haben Wissenschaftler in einer Studie ein Schlaf-Gen entdeckt, das für den Schlafzyklus des Menschen verantwortlich sein soll.

Die Forscher der Universität von Utah in Salt Lake City haben das genetische Muster von vier Generationen einer Familie untersucht. Diese leidet unter einer erst 1999 entdeckten Schlafstörung.

Auf dem zweiten Chromosom wurde nun dieses Gen gefunden, was zu der Entwicklung von neuen Medikamenten für Schichtarbeiter und Langstreckenflieger führen könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nfrisch
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Forscher, Schlaf, Gen
Quelle: www.eurekalert.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Studie: Immer mehr Väter betreuen ihre kranken Kinder
USA: Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Kommission plant radikale Reform mit Kerneuropa und restlichen Staaten
Donald Trump möchte im "Rudel" der Atommächte ganz oben stehen
Donald Trump ist "manisch darauf fokussiert", alle Wahlversprechen einzulösen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?