21.01.01 18:16 Uhr
 13
 

Letzten Willen per E-Mail verschicken

Nachdem man sich bei http://www.finalthoughts.com/ registriert hat, wird nach dem Tod der Letzte Wille per E-Mail verschickt.

Hierbei wird jemand ("Schutzengel") bestimmt, welcher dann diesen Dienst benachrichtigt, wenn das Ableben eingetreten ist. Danach werden alle Hinterbliebenen, deren Mailadressen gespeichert sind, "elektronisch" benachrichtigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: josweb
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: E-Mail, Mail
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo enttäuscht die Fans: Kein Gratis-Spiel für die Nintendo Switch
Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Tot geglaubter 17-Jähriger wird bei Beisetzung wieder lebendig
Schweiz: Mit 200 km/h durch den Gotthard-Tunnel - Haftstrafe für Fahrer
"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?