21.01.01 16:42 Uhr
 179
 

"I Luv U" - Rechtschreibreform in Großbritannien?

Wade, ehemaliger Produzent von BBC fordert eine Rechtschreibreform in Großbritannien, nach der die Englische Sprache wieder zu den Wurzeln zurückkehren solle.

"Freespelling" lautet seine Forderung, demnach würden aus der Rechtschreibung alle nicht gesprochenen Buchstaben gestrichen.

Beispiele: Luv statt Love, U statt You oder definit statt definite.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MAdler
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Großbritannien, Recht
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Neunjährige schreibt falsch parkenden Polizisten ein Knöllchen
Syrien: Psychisch gestörter Pole nach einem Jahr in Haft freigelassen
Streit wegen Trump: Mann wird ein Ohr abgebissen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ronaldo könnte bald heiraten
Donald Trump ernennt Amtseinführungstag zum "National Day of Patriotic Devotion"
Türkei: Bildung -Weg von der Evolutionstheorie, dafür "Lebewesen und die Umwelt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?