21.01.01 16:42 Uhr
 179
 

"I Luv U" - Rechtschreibreform in Großbritannien?

Wade, ehemaliger Produzent von BBC fordert eine Rechtschreibreform in Großbritannien, nach der die Englische Sprache wieder zu den Wurzeln zurückkehren solle.

"Freespelling" lautet seine Forderung, demnach würden aus der Rechtschreibung alle nicht gesprochenen Buchstaben gestrichen.

Beispiele: Luv statt Love, U statt You oder definit statt definite.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MAdler
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Großbritannien, Recht
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Islands Präsident für ein Verbot von Pizza Hawaii
Frankreich: Bistro erhält fälschlich einen Michelin-Stern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?