21.01.01 15:42 Uhr
 146
 

Bald Kopierschutz für Festplatten?

Die von IMB, Intel, Toshiba und Matsushita gegründete Firma "4C Entity, LCC", die auch die CSS-Verschlüsselung für DVDs entwickelt hat, plant Festplatten künftig mit einer Art Kopierschutz zu versehen.

Nach ihrer Vorstellung wird man künftig urheberrechtlich geschützte Videos und Lieder nur verschlüsselt und auf speziellen Festplatten speichern können. Jede Festplatte bekommt einen eigenen Schlüssel, damit die Dateien nicht kopiert werden können.

Wie bei DVDs werden nur lizenzierte Player in der Lage sein, die Dateien zu entschlüsseln.
Das Verfahren hat jedoch einen Haken - wenn die Festplatte kaputtgeht, sind die Videos weg, denn sie können nicht auf anderen Platten abgespielt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TheNacho
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kopie, Festplatte, Kopierschutz
Quelle: heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cannes 2017: Sofia Coppola wird als beste Regisseurin ausgezeichnet
Nach Besuch von Donald Trump nennt iranischer Führer Saudis "Idioten"
Google zahlt Frauen offenbar geringere Gehälter als Männern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?