21.01.01 15:42 Uhr
 308
 

SMS - Bis zu einem Jahr Haft für Belästigung per Handy

SMS gilt bei vielen als beliebtes Mittel zur Kommunikation.
Jedoch nimmt seit einiger Zeit die Anzahl von anonymen Beleidigungen, Drohungen und verbalen Sex-Attacken via SMS-Mitteilungen stark zu.

Die Düsseldorfer Polizei macht nun darauf aufmerksam, dass diese, meist wohl nur aus Scherz verschickten "Terror-Messages" strafbar sind.

Sofern sie den Stafbestand der Beleidigung, oder gar der Bedrohung erfüllen, können sie mit einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr geahndet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: linnie
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Jahr, Handy, Haft, SMS, Belästigung
Quelle: wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: User mit Beruf "Vergaser im KZ Auschwitz" trotz Meldung nicht gesperrt
Irland: Abgeordneter fordert Militäreinsatz gegen Rhododendron-Plage
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Weißes Haus schließt Medien bei Fragerunde aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?