21.01.01 15:42 Uhr
 308
 

SMS - Bis zu einem Jahr Haft für Belästigung per Handy

SMS gilt bei vielen als beliebtes Mittel zur Kommunikation.
Jedoch nimmt seit einiger Zeit die Anzahl von anonymen Beleidigungen, Drohungen und verbalen Sex-Attacken via SMS-Mitteilungen stark zu.

Die Düsseldorfer Polizei macht nun darauf aufmerksam, dass diese, meist wohl nur aus Scherz verschickten "Terror-Messages" strafbar sind.

Sofern sie den Stafbestand der Beleidigung, oder gar der Bedrohung erfüllen, können sie mit einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr geahndet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: linnie
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Jahr, Handy, Haft, SMS, Belästigung
Quelle: wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

80-Jähriger vergisst Ehefrau am Flughafen: Er bemerkt ihr Fehlen erst am Zielort
USA: Gericht genehmigt Namensänderung von Nazi-Fan in Adolf Hitler
Bayern: In Auto eingesperrte Katze ruft per SOS-Taste die Polizei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Daily Mail empört mit sexistischem Kommentar zu Beinen von Premierministerinnen
Fußball: Drogenrazzia im Haus von Ex-Profi Christian Lell
Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?