21.01.01 14:09 Uhr
 16
 

Börsengeschäfte während der Arbeit kostet der Wirtschaft 10 Millarden!

Inzwischen haben sehr viele einen Internetzugang an ihrem Arbeitsplatz. 25 % dieser Beschäftigten betreiben außerdem Aktienhandel - sie verwenden den Internetzugang,sich während der Arbeitszeit über die Börsengeschehnisse auf dem Laufenden zu halten.

Das Wirtschaftsmagazin "BIZZ" hat bei einer Umfrage mit 1.300 Beschäftigten herausgefunden, dass dadurch insgesamt über 200 Millionen Arbeitsstunden zur Lasten der Wirtschaft aufgewendet werden - insgesamt zehn Milliarden DM!

Dabei geht man davon aus, dass die Beschäftigten durchschnittlich etwa sechsmal die Woche für etwas mehr als 10 Minuten ins Internet gehen, um sich auf dem Laufenden zu halten und die Geschäfte online zu tätigen.


WebReporter: Shutt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Arbeit, Börse, Millarde
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Apple räumt ein, dass Schüler illegal für iPhone-Produktion arbeiten
Bundesagentur für Arbeit: Mitarbeiter zeigen sich in Umfrage tief frustriert
Fahrdienst-Vermittler Uber verschwieg Diebstahl von 50 Millionen Kundendaten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?