21.01.01 12:24 Uhr
 151
 

All das kann man mit nur einem Quadratmilimeter Tesa Streifen machen

Um Handyfälschungen den Kampf anzusagen, werden seit neuestem Daten in einen Quadratmilimeter großen Tesa Streifen gebrannt, hauptsächlich wird dies bei Handys angewandt.

So werden bei Handyhändlern z.B. die Handydaten wie Nummer und Hersteller in ein Stück Tesa gespeichert. Außerdem kann das Stück Tesa bis zu 60 Seiten geschriebenen Text speichern.

Die bei Handys gespeicherten Informationen sind ein Quadratmilimeter klein, es passen bis zu 10 kilobyte in das Stück. Mit einem roten Laser können dann Informationen in das 50 Mikrometer dünne Tesa Klebeband gebrannt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deltamster2001
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: All, Streifen, Streife
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Eröffnung der Gamescom dieses Jahr durch Angela Merkel
Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?