21.01.01 09:24 Uhr
 12
 

Suchtprävention soll unterstützt werden

Das Land Sachsen-Anhalt will die Suchtprävention im Land mit 3,67 Millionen DM unterstützen.

In der Vergangenheit standen für jeden Betreuten jährlich nicht mehr als 5 DM zur Suchtvorbeugung zur Verfügung.

Auf einer Fachkonferenz in Bernburg wurde von sogenannten "Spezialisten" endlich festgestellt, dass die Prävention bereits im Kindes- und Jugendalter beginnen muss; eine Tatsache, die die Suchtverbände weltweit schon seit Jahren propagieren.

Angesichts der ca. 120.000 offiziell erfaßten Alkoholkranken im Land Sachsen-Anhalt (die Dunkelziffer ist etwa dreimal höher) ist das ein wichtiger Schritt in der gesamten Suchtarbeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: roro2000de
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sucht
Quelle: www.volksstimme.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Zehntausende Schüler leben in Notunterkünften für Obdachlose
Thailand: Vater tötet sein Baby sowie sich selbst und stellt Video auf Facebook
USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Zehntausende Schüler leben in Notunterkünften für Obdachlose
Oktoberfest: Drei von vier Biertrinkern bekommen Herzrhythmusstörungen
Fußball: Eintracht Frankfurt steht im DFB-Pokalfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?