20.01.01 22:38 Uhr
 15
 

Das Auto wird vom Internet erobert

Für 250 Millionen US-Dollar soll der belgische Spezialist Lernout & Houspie seine Spracherkennungssysteme an DaimlerChrysler verkaufen. Im Deal enthalten sein soll nicht nur eine Sprachsteuerung sondern auch eine Diktiersoftware.

Diese Software soll dann das Office im Auto ermöglichen. Internet und andere Anwendungen die auf Sprachesteuerung basieren können so im Auto der Zukunft ermöglicht werden.

Auch BMW will die Zukunft nicht verpassen und setzt ebenfalls auf das Internet. Der Fahrer soll im Auto auf nichts verzichten müssen. Ob Mails oder Aktuelle Nachrichten, alles ist möglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hen16
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Internet
Quelle: www.pc-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?