20.01.01 18:18 Uhr
 17
 

Letzter Ausweg der Regierung - Beten..

Der Afghanische Rundfunk fordert im Auftrag der radikal-islamische Taliban-Regierung alle Staatsbürger wegen der bedrohlichen Trockenheit auf die nächsten drei Tage in Gebeten nach Regen zu bitten.

Über 50% der 22 Millionen Afghanen sind von einer bedrohenden Hungersnot betroffen. Vorallem im kommenden Frühling soll die Situation besonders kritisch werden, da die für das Wachstum notwendigen Winterregen ausblieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Letzter, Beten
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung
Reiseverbot für US-Bürger nach Nordkorea
Plakatmotive zu radikal: AfD trennt sich von Wahlkampfleiter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?