20.01.01 18:34 Uhr
 15
 

Deutsche Tierärzte Drahtzieher beim Schweinefleischskandal?

In Österreich werden immer mehr Fälle aufgedeckt, wo illegale Medikamente (Antibiotika) Schweinen verabreicht wurden.

Bei den Nachforschungen um die Herkunft der Medikamente kamen die Ermittler auf eine Spur, die nach Deutschland führt, die Interpol wurde bereits eingeschalten.

Josef Leibetseder (Wiener Uni für Veterinärmedizin): "Es besteht die große Wahrscheinlichkeit dass die Mittel über Tierärzte aus Deutschland ins Land gebracht und an Bauern abgegeben werden. Es scheint sich hier um ein Netzwerk zu handeln."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: andijessner
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Deutsch, Tier, Schwein, Drahtzieher
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Eiscafé-Kellner tritt Maus vor Augen der Gäste "zu Brei"
Lüneburg: Uhu verfängt sich in Fußballtor und muss von Polizei befreit werden
Frau muss in USA Swimmingpool verlassen: "Könnte kleine Teenie-Jungs erregen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?