20.01.01 17:39 Uhr
 5
 

Glaubwürdig in Sachen Geldwäscherei

Auch ohne russische Amtshilfe hat die Genfer Justiz genügend Beweise, um den ehemaligen Kremlverwalter Borodin der Geldwäscherei zu überführen. "Wir können ausreichend belegen, dass Borodin enorme Provisionen erhielt."

Die russischen Behörden hatten am Freitag die Schweiz in einer diplomatischen Note gebeten, den Fall Borodin ad acta zu legen und auf eine Auslieferung zu verzichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zhop
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sache, Geldwäsche
Quelle: www.swissinfo.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?