20.01.01 17:15 Uhr
 55
 

Umweltfreundliche Windeln aus Fischen

Wissenschaftler stellen ein Konzept vor, mit dem man Babywindeln aus Fischen herstellen kann, die versehentlich in die Fischernetze geraten sind.

Man könnte die Fische in ein Gel verwandeln, das sein sechshunderfaches Gewicht in Form von Wasser tragen kann.
Handelsübliche Windeln benötigen hunderte von Jahren, bis sie abgebaut sind, die Fischwindel braucht nur eine Woche für den Zerfall.

Des weiteren ist sie nicht nur umweltfreundlich sondern auch geruchsneutral.
Fische, die aus versehen in die Netze geraten, verenden meist bevor sie geborgen werden. Die Fischer werfen sie ins Wasser zurück, weil sie sie nicht benötigen.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fisch, Umwelt
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?