20.01.01 15:41 Uhr
 79
 

Fast-Katastrophe beim Limp Bizkit Konzert

Fast wäre es eine schwere Katastrophe geworden. Als die Rocker von Limp Bizkit ein Open Air Konzert in Neuseeland gaben, stürmten 35.000 wildgewordene Fans gegen die Absperrungen (Wellenbrecher).

Die Securitys hatten fast keine Chance mehr Ohnmächtige hinter den Absperrungen herzuholen um sie zu behandeln. Glücklicherweise unterbrach Limp Bizkit Frontmann Fred Durst das Konzert, so konnten sich die wilden Fans wieder beruhigen.

Größere Verletzungen gab es allerdings nicht - zum Glück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mixedmusic
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Konzert, Katastrophe
Quelle: www.popnewsticker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunja Hayali gibt rechter Zeitung "Junge Freiheit" ein Interview - Shitstorm
Nach Einreiseverbot für Sängerin: Wird Russland via Satellit an ESC teilnehmen?
"Der Bachelor": Finalistin wird abserviert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zahl von Unglücken durch überhitzte Akkus wächst
Türkei: Erdogan weiter auf Konfrontationskurs - Nazi-Vergleiche bleiben
Germanwings-Absturz: Pressekonferenz - Vater des Co-Piloten bezweifelt Suizid


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?