20.01.01 14:58 Uhr
 191
 

Die Protestaktion gegen überteuerte SMS steht kurz bevor.

Zu Beginn der Handy-Zeitrechnung waren sie noch umsonst. Bis zum heutigen Tag machen sie die Hauptgewinnspanne der Netzbetreiber aus.

Die Rede ist von SMS. Die in letzter Zeit erhöhten Gebühren einiger Anbieter führen dazu, das die Volksseele zu kochen beginnt. Denn die 55 Pfennig bei Debitel und 59 Pfennig bei D2 sind einfach zuviel pro versandter SMS.

Es wurden unter anderem in Internet Stimmen laut, die zu Protestaktionen gegen diese Überteuerung aufrufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Burg4444
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Protest, SMS
Quelle: www.teltarif.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode
Fußball: FC Bayern München verliert erneut Spiel auf Asienreise
Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?