20.01.01 11:13 Uhr
 127
 

2500 Jahres alte Medikament gegen Depressionen in der Regel

Deutsche Wissenschaftler haben einen Stoff gegen Depressionen in der Regel entdeckt, der bereits vor 2500 Jahren den Griechen bekannt war.

Es handelt sich um einen Extrakt der getrockneten "Agnus Castus"-Früchte. Mehr als die Hälfte der untersuchten Frauen fühlten sich nach der Einnahme des Stoffes besser.

Da es ein Naturprodukt ist, gäbe es nur wenige Nebenwirkungen, jedoch sollten Frauen, die Hormone nehmen, sich zuerst von ihrem Arzt beraten lassen, da sonst eventuell Probleme auftreten könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pira2
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Regel, Depression
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?