20.01.01 11:09 Uhr
 11
 

Neues Abfallgesetz - heimliche Enteignung der privaten Entsorger

Der Bundesverband der Deutschen Entsorgungswirtschaft (BDE) sieht in den Änderungen des Abfallgesetzes eine versteckte Enteignung der privaten Entsorger zugunsten der öffentlichen Konkurrenz. Die Änderungen gehen über die EU-Vorgaben weit hinaus.

Der Umweltausschuss könnte mit seinen Änderungen das ganze System der Kreislaufwirtschaft umwerfen. Demnach soll die Verwertung eingeschränkt werden, ein absolutes Abfallerzeuger-Getrennthaltungsgebot und eine Überlassungspflicht für Kommunen kommen.

Damit dürften die überwiegend mittelständischen privaten Entsorger Mischabfälle zur Sortierung nicht mehr über Kommunalgrenzen entsorgen und die Millionen-Investitionen werden sinnlos. Laut BDE sei es besser, wenn man die Deponien dicht machen würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: privat, Enteignung
Quelle: recherche.newsaktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?