20.01.01 09:36 Uhr
 14
 

Bankräuber (Pinocchio) mit der langen Nase ist nicht zu fassen

Selbst die Polizei kann es nicht glauben. Vor gut einer Woche hat ein Mann ohne Maske in Köln eine Bank überfallen. Die Kameras konnten ein gestochen scharfes Foto machen, doch keine Spur von dem Täter.

Die Polizei hatte die Hoffnung, dass der Täter durch seine lange Nase, daher auch der Spitzname "Pinoccio" schnell gefasst wird. Doch bis jetzt keine Spur. Die Polizei bekam 35 Hinweise von Bürgern, doch auch diese ohne Erfolg.

Jetzt geht die Polizei davon aus, dass der Täter welcher 50.000 erbeutet hat, aus einer anderen Stadt kommt.




Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkman2021
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nase, Bankräuber
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?