20.01.01 08:32 Uhr
 9
 

US-Filtergesetz zulässig oder nicht?

In den USA sind Schulen und öffentliche Bibliotheken verpflichtet, den Internet-Zugang zu filtern, wenn sie öffentliche Gelder erhalten haben. Damit sollen Jugendliche von jugendgefährdenden Seiten ferngehalten werden.

Kritiker wollen jetzt vor Gericht ziehen, und prüfen lassen, ob das zulässig ist. Ihrer Meinung nach verstößt dieses Gesetz gegen die Meinungsfreiheit.

Die entsprechende zur Filterung genutzte Software darf selbstverständlich abgeschaltet werden, wenn "Erwachsene" am Monitor sitzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cosasoft
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Filter
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Illegale Uploads - Eltern haften für ihre Kinder
"Minecraft": Zahlreiche Fake-Apps werben für betrügerische Webseiten
Reaktion auf Datenschutzgesetz: Browserverläufe von US-Politikern aufkaufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben
Freiburg: Schon wieder ein Treppentreter - 18-Jähriger attackiert zwei Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?