20.01.01 08:32 Uhr
 9
 

US-Filtergesetz zulässig oder nicht?

In den USA sind Schulen und öffentliche Bibliotheken verpflichtet, den Internet-Zugang zu filtern, wenn sie öffentliche Gelder erhalten haben. Damit sollen Jugendliche von jugendgefährdenden Seiten ferngehalten werden.

Kritiker wollen jetzt vor Gericht ziehen, und prüfen lassen, ob das zulässig ist. Ihrer Meinung nach verstößt dieses Gesetz gegen die Meinungsfreiheit.

Die entsprechende zur Filterung genutzte Software darf selbstverständlich abgeschaltet werden, wenn "Erwachsene" am Monitor sitzen.


WebReporter: cosasoft
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Filter
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern im Discounter
Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?