19.01.01 21:05 Uhr
 320
 

Einladungen zur Exekution an 1.100 Menschen - Live-TV für Angehörige !

Zur bevorstehenden Hinrichtung des "Oklahoma-City-Bombers" Timothy McVeigh hat der Bundesstaat 1.100 Menschen per Brief persönlich eingeladen, um Zeuge der Exekution des Mannes zu werden der 168 Menschen auf dem Gewissen hat und über 500 verletzte.

Normalerweise stehen 8 Sitze in dem Raum für Angehörige zur Verfügung, der durch eine Glasscheibe getrennt, an das Hinrichtungszimmer anschließt, in dem McVeigh seine Injektion erwarten wird.

Doch die große Anzahl der Opfer zwingt zu ungewöhnlichen Maßnahmen: Um allen Angehörigen die Chance zu geben, dabei zu sein, wird eine Live-Übertragung in ein Nebengebäude erwogen, wo man alle Betroffenen unterbringen könnte.