19.01.01 19:21 Uhr
 52
 

Die Anden in Südamerika schmelzen weg

Die Gletscherschmelzrate hat sich in den letzten Jahren insbesondere auch in den Anden dramatisch verschnellert.
80% aller dortigen Gletscher könnten verschwinden.

Klimaveränderungen wirken sich in den Gebirgsregionen der Tropen besonders stark aus.

Wissenschaftler des französischen Institut de Recherche pour le Developpement (IRD) haben den Chacaltaya-Gletscher auf ca. 5000 Meter Höhe untersucht:


WebReporter: haraldh1
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Südamerika, Anden
Quelle: science.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?