19.01.01 16:08 Uhr
 486
 

BSE - Depressionen das erste Anzeichen der Creutzfeld Jakob Krankheit

BSE steht im Verdacht, beim Menschen die Creutzfeld-Jakob-Krankheit (CJK) auszulösen, aber eine zuverlässige Diagnose gibt es erst nach dem Tod. Bei den beiden bekannten Varianten bestehen allerdings große Unterschiede.

Bei der klassischen Form verblödet man langsam, das Durchschnittsalter der Patienten liegt bei 66 Jahren und der Tod kommt nach 7 Monaten. Zuerst treten Gedächtnisstörungen auf, dann kommen Bewegungsstörungen hinzu und am Ende ist man völlig gelähmt und stumm.

Die neuere Variante trifft auch jüngere Menschen, sie sind im Schnitt 29 Jahre alt und sterben innerhalb von 14 Monaten. Sie beginnt häufig mit Depressionen, es folgen auch Bewegungseinschränkungen und ein brennendes Gefühl in den Armen und Beinen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krank, Krankheit, Depression
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?