19.01.01 15:50 Uhr
 18
 

"Ramen" - Red Hat-Server aufgepasst!

Der Linuxwurm "Ramen" verbreitet sich - er befällt allerdings nur Red Hat-Server und soll dabei das Internet mit großer Geschwindigkeit nach weiteren Maschinen scannen.

Der angeblich aus bekannten und weit verbreiteten Hackertools und mutmaßlich von sogenannten "Script-Kiddies" zusammengestellte Wurm soll nicht weiter gefährlich sein, allerdings bei seiner "Weiterbewegung" sehr viel Bandbreite nutzen.

Ein Experte zu seiner Geschwindigkeit: Er scanne zwei class B-Netzwerke (ca. 130000 Internet-Adressen) in weniger als einer Viertelstunde - wofür er die Bandbreite benötigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: enforcer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Server
Quelle: www.zdnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: User mit Beruf "Vergaser im KZ Auschwitz" trotz Meldung nicht gesperrt
Irland: Abgeordneter fordert Militäreinsatz gegen Rhododendron-Plage
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?