19.01.01 15:24 Uhr
 23
 

Viva will auch in den USA senden

Die Süddeutsche Zeitung hat vor kurzem ein Interview mit dem Viva-Chef Dieter Gorny geführt. Er äußerte sich, dass die Expansion auf dem amerikanischen Markt allerhöchste Priorität hätte.

Er will damit auf den gigantischen Vorsprung von MTV World reagieren.
Viva steht mit einigen Fernsehsendern im Kontakt um die Sendefreigabe für ein eigenes Programm zu erhalten.

Das Viva auch im Ausland erfolgreich sein kann bestätigen die vielen Ableger, die sehr positive Resonanz haben.
u.a. in der Schweiz, Polen und demnächst auch Italien.


WebReporter: Decan
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA
Quelle: www.laut.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

David Duchovnys neue Freundin ist 33 Jahre jünger als er
Sophia Thomalla verteidigt umstrittenes Bild: Halbnackt an Kreuz hängend
#metoo-Debatte: Sophie Thomalla schimpft auf angebliche "Femi-Nazis"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Ungewöhnliches Wintergewitter mit Orkanböen sorgt für massive Schäden
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Reporter konnten mit inhaftierter sächsischer IS-Anhängerin in Irak sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?