19.01.01 12:54 Uhr
 19
 

Grippezeit: Woran erkennt man eine 'echte' Grippe?

Wenn man sich urplötzlich sehr schwach und krank fühlt, über starke Kopf-, Muskel- und Gliederschmerzen klagt, hohes Fieber bekommt und die Lichtempfindlichkeit zunimmt, hat man sich mit einiger Sicherheit eine Influenza (echte Grippe) eingefangen.

Sind die Symptome einmal da, sollte man schnellstmöglich zum Arzt gehen, da diese Form der Grippe sogar eine Lebensgefahr bestehen kann, wenn es zu einer Lungenentzündung kommt.

Eine normale Erkältung erkennt man daran, daß diese sich langsamer entwickelt. Erst nach ein paar Tagen bekommt man Schupfen, Husten, Halsschmerzen oder Kopfschmerzen. Auch Fieber ist eher nur sehr wenig zu beobachten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zintzsch
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Grippe
Quelle: www.sfb.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?