19.01.01 11:59 Uhr
 34
 

Promille Grenze für Fahranfänger gestorben

Die Fahranfänger in Deutschland können Aufatmen. Die Bundesregierung hat beschlossen der Aufforderung der EU nicht zuzustimmen.

Grund dafür sei das man nicht nachweisen könnte das Fahranfänger mehr Unfälle bauen als erfahrende Fahrer die auf den Genuss von Alkohol zurück zuführen zu sind.
Vielmehr sei die unerfahrenheit Schuld das Jugendliche öfter in Unfälle verwickelt sind


WebReporter: tore
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Promi, Grenze, Promille, Fahranfänger
Quelle: www.hurra.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?