19.01.01 11:49 Uhr
 54
 

Mikrochips für 18.000 Papierkörbe

Die Stadtverwaltung in Barcelona will ihre 18.000 öffentlichen Papierkörbe mit Microchips ausstatten, die den Müllmännern ihren aktuellen Zustand übermitteln.

Mit einem Handlesegerät können
Informationen wie:
- Wie voll ist der Papierkorb
- Wann wurde er zum letzten Mal geleert
abgefragt werden.

Mithilfe dieses Systems können die
Routen der Müllmänner optimiert werden.
Der Kostenpunkt des Projektes liegt bei ca. 200.000 DM.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Generator...
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Papier
Quelle: science.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: User mit Beruf "Vergaser im KZ Auschwitz" trotz Meldung nicht gesperrt
Irland: Abgeordneter fordert Militäreinsatz gegen Rhododendron-Plage
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?