19.01.01 08:35 Uhr
 30
 

Porsche: Vorläufige Zahlen laufendes Geschäftsjahr

Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG wird in den ersten sechs Monaten ihres laufenden Geschäftsjahres einen Konzerngewinn vor Steuern von 271 Mio. DM erzielen, was einem Plus von 18,4 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum (228,9 Mio. DM) entspricht. Der Nach-Steuer-Gewinn wird mit 134,4 Mio. DM den Vorjahreswert (120,1 Mio. DM) um 11,9 Prozent übertreffen.

Der Konzernumsatz wird sich gegenüber der ersten Hälfte des letzten Geschäftsjahres um 15,5 Prozent auf rund 3,36 Mrd. DM steigern. Der Absatz wird sich um 9,4 Prozent auf voraussichtlich 23.090 Fahrzeuge erhöhen, davon 11.274 Einheiten des Typs 911 (plus 8,0 Prozent) und 11.816 Boxster (plus 10,8 Prozent). Produziert werden voraussichtlich 24.710 Fahrzeuge (plus 15,8 Prozent) - davon 10.150 Boxster in Finnland (plus 45,5 Prozent).

Für das Gesamtjahr 2000/01 rechnet Porsche mit einem Absatzanstieg aufüber 50.000 Sportwagen weltweit (Vorjahr: 48.797 Fahrzeuge), wobei derkonsolidierte Umsatz dadurch das Niveau des Vorjahres (7,13Mrd. DM) übertreffen dürfte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Porsche, Geschäft, Geschäftsjahr
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gut gehendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen
Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sprint eröffnet Twice the Price Shop neben Verizon Shop
Regisseur und Kinostart für "Batgirl" bekannt
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?