19.01.01 08:01 Uhr
 4.510
 

Größter Rohling-Hersteller darf keine Rohlinge mehr herstellen

Ritek, dem größten Rohling-Hersteller der Welt, wurde die Lizenz zur Produktion von CD-Rohlingen entzogen. Ritek führte nicht regelmäßig, wie alle anderen Hersteller weltweit, eine geringe Gebühr für jeden Rohling an Philips ab.

Die Rohlinge werden in Deutschland aber nicht unter dem Namen Ritek verkauft, sondern sind unter anderem von folgenden Anbietern erhältlich: Fujitsu-Siemens, BASF, Fuji, Samsung und Traxdata. (ausführliche Übersicht der Medien bei der Quelle)

Philips wird eventuell rechtliche Schritte gegen Ritek und alle Anbieter, bzw. Importeure von Ritek-Medien einleiten. Laut Philips handelt es sich ab sofort bei allen Medien die von Ritek gefertigt werden, um nichtlizenzierte Medien.


WebReporter: more_infos
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hersteller
Quelle: www.cdr-forum.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?