19.01.01 14:16 Uhr
 52
 

Nach Hausdurchsuchung: US-Verleger startet Anti-Polizei-Magazin!

Ein eigenwilliges Rechtsverständnis pflegt ein amerikanischer Verleger: Weil er sich durch eine Hausdurchsuchung in seiner Ehre verletzt sah, startete er kurzerhand ein Anti-Polizei-Magazin, in dem er polizeiliche Willkür aufdecken will.

Der überzeugte Bürgerrechtler reagierte auf angeblich ungerechtfertigte polizeiliche Maßnahmen in seinem Haus: Nachdem seine Frau wegen Drogenbesitzes angezeigt worden war, hatte sie rechtfertigend zugelassen, das ihr Haus durchsucht wurde.

Man fand Marihuana und Aufputschmittel. Trotzdem startete der aufgebrachte Ehemann eine großangelegte Propagandaaktion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Polizei, Magazin, Hausdurchsuchung, Verleger
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Renate Künast zu Sigmar Gabriels "Pack"-Aussage: "Geht gar nicht"
Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
"Time"-Magazin: Donald Trump ist Person des Jahres 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?