19.01.01 12:26 Uhr
 87
 

Auto stürzte in den Rhein

In Bonn versuchte ein Autofahrer noch auf die schon ablegende Fähre zu kommen, dabei fuhr der 63-jährige mit seinem Auto gegen die hochgezogene Laderampe und stürzte dann mit den Wagen ins Wasser.

Der Fahrer konnte sich aus dem Auto befreien und watete durch das Wasser, das zum Glück nicht so tief war, zum Schiff und brachte sich in Sicherheit.

Der Fährmann (28) konnte den im Wasser liegenden Wagen mit der Fähre an Land schieben. Die Feuerwehr konnte das Fahrzeug nur noch stark verbeult bergen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: felix-schm
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Auto, Rhein
Quelle: www.internetworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?