18.01.01 21:45 Uhr
 10
 

Postengeschacher: USA hat kurzfristig keinen Botschafter in Berlin

Mit dem Abschied des bisherigen Botschafters der USA in Deutschland Kornblum, bleibt der Sessel in der US-Vertretung in Berlin offiziell kurzfristig leer. Zwar nimmt die Amtsgeschäfte der bisherige Stellvertreter wahr, aber die Nachfolge ist offen.

War die Stelle eigentlich schon vergeben, wird die Karriere-Diplomatin Elizabeth Jones nicht wie erwartet nach Berlin kommen, sondern ist ins Außenministerium berufen worden, um sich um die Wirtschaftsbeziehungen mit dem Kaukasus zu kümmern.

Das bestätigt die Vermutung, daß der neue US-Präsident Bush einen Mann seines Vertrauens auf diesem wichtigen Posten haben will. Möglich ist sogar, dass er damit aus Dank einen guten Freund oder Wahlkampfspender bedenkt.


WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Berlin, Botschaft, Botschafter, Posten
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Atomkonflikt: US-Präsident Trump droht Nordkorea mit Eskalation und Phase zwei
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?