18.01.01 16:14 Uhr
 12
 

FPÖ in der Krise

Die FPÖ Wien ist in der Krise. Keiner will die Nachfolge von Othmar Karas antreten. Nach den Skandalen der FPÖ in der letzten Zeit trat er in der letzten Nacht als Vorsitzender der Partei in Wien zurück.

Die SPÖ Politikerin Bures meinte nur, nach dem Westenthaler das Angebot abgelehnt hat, das Amt zu übernehmen, karieregeil ist und sich nicht auf diesen Schleudersitz setzen möchte. Grund dafür ist natürlich auch die Situation nach den Skandalen.

Zu hoch hängen die Trauben für die FPÖ in Wien bei der nächsten Gemeinderatswahl im März.
Auch SOS Mitmensch meldete sich zu Wort und sind der Ansicht, daß sich keiner von seiner angestammten Position entfernen möchte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: napsi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krise, FPÖ
Quelle: www.vienna.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jimmy Wales gründet Anti-Fake-News-Plattform für faktenbasierten Journalismus
FDP-Parteitag: Christian Lindner hofft auf 100 Prozent
EU-Plan: Länder, die viele Flüchtlinge aufnehmen, bekommen mehr Geld



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab
2DS XL: Nintendo kündigt neuen, aber bekannten Spiele-Handheld an
Jimmy Wales gründet Anti-Fake-News-Plattform für faktenbasierten Journalismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?